Mobile App Entwicklung

Ihr Partner für die professionelle Entwicklung von mobilen Anwendungen

Moderne Smartphones wie beispielsweise iPhone oder Google Phone machen in Kombination mit schnellen Mobilfunknetzen das Internet mobil. Speziell für mobile Endgeräte gestaltete „Apps“ liefern Informationen und Entertainment – egal wo man sich gerade aufhält. bayoonet realisiert Ihre mobilen Applikationen und Lösungen - und betreibt sie auch, wenn gewünscht.

 

Die ständige Verbindung zum Internet, gepaart mit einer intuitiven Bedienung und leistungsfähigen Systemumgebung, stellen nicht nur die Grundlage für eine erfolgreiche Etablierung im Bereich des Konsumentenmarktes dar, sondern bieten darüber hinaus eine ausgezeichnete Basis, um Mitarbeiter eines Unternehmens in Echtzeit mit aktuellen Informationen und Prozessketten mit neuen Daten auszustatten.

 

 

APP Entwicklung

Das „mobile Internet“ wächst inzwischen rasanter als das klassische desktop-basierte Internet. Moderne Smartphones offerieren elegante Bedienoberflächen für die einfache und intuitive Nutzung von Applikationen. Neue Mobilfunktechnologien wie „LTE“ stellen Übertragungsraten bereit, die wir bislang nur für den häuslichen Breitbandzugang zur Verfügung hatten. Maßgeschneiderte Lösungen für mobile Endgeräte sind ein wesentlicher Faktor in der Evolution des Internets – und eröffnen ganz neue Geschäftschancen.

 

In mobilen Lösungen lassen sich Anbietercontent und die Ortsinformation des Anwenders vorteilhaft verknüpfen. Dadurch ergibt sich eine zusätzliche Dimension bei der Auswahl und Vermittlung von Informationen, man spricht von „Location based Services“.

 

Bayoonet hat bereits mehrere Mobile Applikationen auf unterschiedlichen mobilen Endgeräten wie Apple iPhone, Android und Windows CE entwickelt. Gerne zeigen wie Ihnen unsere Kompetenz in einer Live-Vorstellung anhand unserer Referenzprojekte.

 

Die App Entwicklung der bayoonet AG beinhaltet:

  • Beratung zu mobilen Business Lösungsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Konzeption von Apps
  • Entwicklung von nativen oder Web-baseirten Apps für eine Vielzahl von Smartphones / Plattformen (iPhone, iPad, Android, Windows Phone)
  • Realisierung notwendiger Serverfunktionen, Integration mit ihrer vorhandenen Business-Infrastruktur
  • Berücksichtigung des Themas IT-Sicherheit: Verschlüsselte Übertragung, Authentifizierung von Benutzern und/oder Endgeräten, verschlüsselte Datenablage
  • Test und Rollout der Lösung
  • Betrieb/Hosting im bayoonet Rechenzentrum
  • Veröffentlichung und Vermarktung in den jeweiligen App-Stores

 

Welche Vorteile hat der Einsatz mobiler Endgeräte?

Die aktuelle Generation der mobilen Endgeräte bietet alle Voraussetzungen, um Geschäftsprozesse auch unabhängig von stationären Clients an jedem nahezu beliebigen Ort betreiben zu können. Insbesondere die permanente, auf der Basis eines breit ausgebauten UMTS-Netzes auch schnelle, Online-Verfügbarkeit ermöglicht:

  • Flexibilisierung und Beschleunigung von Workflows
  • Verbesserung der Datenqualität durch aktuellere Informationen
  • Senkung der Prozesskosten durch kürzere Bearbeitungszeiten
  • Sicherung von Prozessketten durch qualitativ bessere Daten
  • Erhöhung der Innovationsfähigkeit durch flexiblere Workflows

Was ist bei der Einführung mobiler Lösungen zu beachten?

Es gilt, die besonderen Anforderungen beim Einsatz mobiler Anwendungen zu beachten. Mobiles Business benötigt eine leistungsfähige technologische Infrastruktur, die neben den erforderlichen Endgeräten auch ihre permanente Verbindung, z. B. auf der Basis eines firmeneigenen WLANs oder der öffentlichen UMTS/EDGE/GSM-Netze, mit dem Firmennetz gewährleistet. Diese neuen externen Zugriffe bedürfen einer genauen Betrachtung unter dem Aspekt der Sicherheitsanforderungen und ziehen je nach Ergebnis die Einrichtung besonderer Schutzmechanismen nach sich.


Auf der Applikationsebene müssen End-Anwender mit einem neuen Medium vertraut gemacht und im Umgang mit den neuen Geräten geschult werden. Zudem müssen bei der Entwicklung die Besonderheiten der On-/Offline-Funktionalitäten sowie auftretende Probleme, z. B. bei der Daten-Synchronisation, berücksichtigt werden.

Wie können mobile Potenziale erkannt werden?

Grundsätzlich kommen zwei Ansätze infrage, Geschäftsprozesse durch Mobile Business zu optimieren: Entweder erfolgt eine völlige Neudefinition mit konsequenter Nutzung mobiler Aktivitäten oder vorhandene Prozesse werden analysiert und diejenigen Teilbereiche mit dem größten Verbesserungspotenzial durch mobile Aktivitäten ergänzt oder ersetzt. Während der erste Ansatz die größeren Verbesserungschancen bietet, ist die sukzessive Anpassung risikoärmer. Unternehmen können dadurch Schritt für Schritt mobiles Prozess-Know-how aufbauen, durch eine evolutionäre Fortentwicklung aktuelle technische Neuentwicklungen berücksichtigen und die Akzeptanz der Anwender sicherstellen.


Die Auflösung einzelner Prozessketten, Untersuchung einzelner Aktivitäten und die Bewertung der darin verarbeiteten Daten nach folgenden Fragestellungen lässt Mobile Business-Potenziale erkennen:

  • Wo entstehen Daten?
  • Ist mobile Erfassung/Weiterverarbeitung denkbar?
  • Welche Datenmengen werden bearbeitet?
  • Wo entstehen Engpässe durch den Einsatz stationärer Lösungen?

Was ist bei der Wahl der Hard- und Software zu beachten?

Vor dem Einsatz mobiler Endgeräte gilt es auch, eine Reihe technologischer Fragen zu beantworten. Dazu zählen neben der mobilen Infrastruktur auch Themen wie die Leistungsfähigkeit mobiler Endgeräte und die Wahl der richtigen Hardware- und Entwicklungsplattform für Individuallösungen.


Die wichtigsten Vertreter sind derzeit iPhone, Android, und Windows Phone 8.1. Es gilt, die am besten geeignete Geräteplattform anhand der konkreten Anforderungen zu identifizieren und neben der Hardware auch die unterschiedlichen Ansätze der jeweiligen Softwareentwicklungsplattformen bei der Auswahl zu berücksichtigen und die Vor- und Nachteile entsprechend zu berücksichtigen.

Welche Anwendungsmöglichkeiten bestehen?

  • Apps für Marketingzwecke
  • Zugriff auf Intranet/Extranet vom mobilen Endgerät
  • Unterstützung von Außendienstmitarbeitern durch Online-Zugriff auf relevante Dokumente oder Dienste
  • Mobile Datenerfassung
  • Nutzung der Geräte-Hardware für spezialisierte Aufgaben wie Barcode-Erkennung, Geo-Lokalisierung, Routing etc.