Was wir unter mitdenken verstehen

Unser Grundverständnis ist die verantwortungsvolle und nachhaltige Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Dabei setzen wir unseren Schwerpunkt auf unseren seit über 15 Jahren bewährten Prozess des  Mitdenkens

 
Mitdenken = Zuhören + Verstehen + Vorausdenken + Querdenken + Nachdenken

ZUHÖREN

IT-Abteilungen fällt es häufig schwer zu verstehen, was die Fachabteilungen an notwendiger Systemunterstützung brauchen, sie hören häufig nicht oder nicht richtig zu. Unser Prozess des Mitdenkens beginnt mit dem ergebnisoffenen Zuhören und dem Erfassen der Anforderungen sowohl der Fach- als auch der IT-Abteilungen.

VERSTEHEN

Als objektiver externer Partner sind wir weder „betriebsblind“ noch „betriebstaub“ und nähern uns dem Prozess ergebnissoffen und zielorientiert. Wir sortieren unsere Notizen und Analysieren die Kundenwünsche anhand der 5 W: warum, wozu, wer, wie und bis wann.

VORAUSDENKEN

Wir behalten nicht nur den Baum sondern den ganzen Wald im Blick. Uns interessieren Fragen die sich beispielsweise damit beschäftigen was mit der Lösung in der Zukunft passiert. Fehler lassen sich von vornherein vermeiden, da wir aus langjähriger Projekterfahrung wissen wo sie häufig stecken.

QUERDENKEN

Wir prüfen positive Erkenntnisse aus anderen Projekten auf Adaptionsfähigkeit und arbeiten unser Know-How durch Wissenstransfer in den Lösungsansatz ein. Statt ausschließlich aus Lehrbüchern wissen wir aus unserer Praxisprojekterfahrung was funktioniert und was nicht.

NACHDENKEN

Der letzte Schritt in unserem Mitdenkprozess besteht aus Nachdenken. Getreu dem Leitspruch „Reduce to the max“ fokussieren wir uns auf den angestrebten Mehrwert für das Unternehmen. Denn häufig sind die Funktionen, die später ohnehin nicht zum Einsatz kommen, der Auslöser für gescheiterte Projekte.

Dieser Mitdenkprozess zieht sich durch den ganzen Lebenszyklus und ergibt eine maßgeschneiderte und durchdachte Softwarelösung. Nicht nur diesem Prozess haben wir zu verdanken, dass wir noch keinen unserer Kunden an einen Wettbewerber verloren haben.